poludniowa pierzeja rynkuDie Gemeinde Nakło nad Notecią (deutsch: Nakel) liegt im westlichen Teil der Woiwodschaft Kujawien-Pommern. Nakło liegt 25 km (in der Luftlinie) von der Hauptstadt der Woiwodschaft - Bydgoszcz (deutsch: Bromberg). Nakło nad Notecią ist vor allem eine Agrar- und Industriewirtschaftsgemeinde. Die Stadt- und Landgemeinde Nakło nad Notecią besteht aus 21 Ortschaften. Die Gesamtfläche der Gemeinde beträgt 187 km², wovon 10,65 km² der Stadt Nakło gehören. Nakło nad Notecią, die Hauptstadt der Gemeinde und der Sitz der Kreisverwaltung von Powiat Nakielski, ist eine der ältesten Städte von Krajna.

Krajna ist eine Landschaft, die zwischen dem nördlichen Teil Großpolens und Pommern liegt. Krajna von Nakło umfasst ein Gebiet zwischen dem mittleren und unterem Flusslauf von Noteć (deutsch: Netze) im Süden, Drawa (deutsch: Drage) im Westen, Dobrzynka und Kamionka im Norden und Brda im Osten. Krajna wird von zwei Naturlandschaften umgeben: vom Urstromtal von Noteć und von der Seenplatte Pojezierze Krajeńskie.

DSC02395Nakło liegt im Zentrum von drei Einheiten eines hydrologischen Systems: vom Bromberger Kanal im Osten, vom alten Tal von Noteć im Südosten und vom Urstromtal von Noteć selbst. Von Nakło fließt der Fluss Noteć breitenkreisparallel Richtung Westen. Es gibt nur wenige Stellen, wo der Fluss mäanderförmig fließt. Auf den beiden Seiten des Flusses befinden sich die Wassergräben, durch die der Boden entwässert wird. Auf dem Gebiet der Gemeinde gibt es keine Standgewässer.

Das Gelände der Gemeinde ist überwiegend ein Flachland. Obwohl die natürliche Umwelt durch die menschliche Aktivitäten belastet wird, ist immer noch das Gelände der Gemeinde Nakło ein Beispiel für das Gelände, auf dem sich die glazialen Formen entwickelt haben (Grund- und Endmoränen sowie die Rinnenseen glazialer Herkunft). Die Gemeinde wird durch den Fluss Noteć und den Bromberger Kanal in zwei Teile getrennt: den nördlichen Teil mit den Ortschaften, in denen die Agrarwirtschaft sehr gut entwickelt ist, und mit der Stadt und den südlichen Teil, wo sich die Wälder befinden (die Ortschaften: Gorzeń, Potulice, Paterek und Wieszki). Am Fluß Noteć erstrecken sich die Wiesen.

Auf dem Gelände der Gemeinde befinden sich auch Naturschutzgebiete: Łąki Ślesińskie, Skarpy Ślesińskie, Las Minikowski, Rezerwat Hedera. Unter diesen Gebieten befindet sich ein Standgewässer Staw Kardynalski. Am Fluss Noteć befindet sich ein Natura 2000 - Gebiet, wo zahlreiche seltene Vögel ihren Lebensraum haben. Die Gemeinde Nakło nad Notecią grenzt an sechs Verwaltungseinheiten (Gemeinden): Mrocza, Kcynia, Szubin, Sadki, Sicienko und Białe Błota.


Die Zahl der angemeldeten Einwohner von unserer Gemeinde beträgt 31 352 (6178 Kinder und Minderjährige, 25 174 Erwachsene - 80% der gesamten Einwohnerzahl). Im Vergleich zu den Statistiken vom Jahr 2008 ist die Einwohnerzahl um 2% gesunken. 2008 betrug die Zahl der angemeldeten Einwohner von unserer Gemeinde 32 150. Die Geburtsstatistiken weisen auch einen Abwärtstrend auf. Vor 5 Jahren war die Zahl der Geborenen in der ganzen Gemeinde um 597 höher als dieses Jahr. Die Gesellschaft der Gemeinde ist also eine alternde Gesellschaft.

Obwohl die Frauen 52% der Einwohner der Gemeinde ausmachen, bilden sie laut dem Zentralen Register der Gewerbetätigkeiten eine Minderheit auf dem lokalen Markt der Unternehmer. Wenn man den Alter der Unternehmer analysiert, lässt sich auch ein oben erwähnter Trend feststellen (alternde Gesellschaft). 70% der Personen, die hier eine Gewerbetätigkeit führen, sind die Personen im Alter von 31-59 Jahren. Die Personen im Alter von 20-30 Jahren machen 20% aus. Ein der wichtigsten wirtschaftlichen und sozialen Probleme der Stadt und der Gemeinde Nakło nad Notecią ist eine hohe Zahl an arbeitslosen Personen. Im Jahr 2014 betrug die Arbeitslosigkeitsquote im Landkreis von Nakło 21,2%.